Wettbewerbsrecht

wettbewerbsrecht_978-3-8114-3053-2

Was ist verboten - was ist erlaubt?
Heidelberger Kommentar zum Wettbewerbsrecht


Von Dr. Friedrich L. Ekey, Rechtsanwalt,
Lehrbeauftragter RFH Köln,
Prof. Dr. Diethelm Klippel,
Dr. Jost Kotthoff, Rechtsanwalt,
Dr. Astrid Meckel, Richterin am LG,
Dr. Gunda Plaß, Richterin am LG,
unter Mitarbeit von Franziska Kramer, Rechtsanwältin, und Manuel Jansen, Rechtsanwalt.

2., neu bearbeitete Auflage 2005,
1366 Seiten, Hardcover
ISBN 3-8114-3053-X
C.F. Müller

Auszüge aus der Informationsbroschüre

Mit der Neufassung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) wird die Liberalisierung des Wettbewerbsrechts fortgesetzt. Kernpunkte der Reform sind ein verstärkter Verbraucherschutz, die Aufhebung des Verbots von Sonderveranstaltungen durch Wegfall der Vorschriften über Schluss-, Jubiläums- und Räumungsverkäufe, die Einführung eines Gewinnabschöpfungsanspruchs bei wettbewerbswidrigem Verhalten oder die Reglementierung der Telefonwerbung. Nicht nur die zahlreichen Neuerungen, auch die geänderte Systematik des Gesetzes führen zu einem erhöhten Informationsbedarf bei allen, die mit dieser Materie befasst sind.

Das Werk bietet durch seine klar strukturierte Gliederung und praxisnahe Kommentierung einen raschen und umfassenden Einblick in die Materte und führt den Leser so schnell zur Lösung.

Die Verfasser geben zunächst einen Überblick über die historischen Grundlagen des UWG und seine Weiterentwicklung und erläutern dann das System des Wettbewerbsrechts innerhalb der Rechtsordnung, das Unlauterkeitsrecht in Europa und den Wettbewerb der öffentlichen Hand. Die Kommentierung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb orientiert sich an der höchstrichterlichen Rechtsprechung. Schwerpunkte sind dabei das Verfahrens-/Prozessrecht und die Bezüge zum ausländischen Wettbewerbsrecht. Erläutert wird auch die Preisangabenverordnung. Um der zunehmenden Bedeutung ausländischer Rechtsordnungen gerecht zu werden, wird in einem eigenen Kapitel ein Überblick über das Wettbewerbsrecht in verschiedenen, nicht nur europäischen Staaten, z.B. auch China und USA, gegeben.

Im Anhang finden sich einschlägige Richtlinien, Gesetzestexte, Merkblätter usw. sowie ein alphabetisches Fälleverzeichnis mit Fundstellennachweis.

Buchbesprechungen

Buchbesprechungen zur Vorauflage

    • WRP 2000, Seite 563

"Ein neuer Kommentar im Wettbewerbsrecht"
 

    • NJW 2000, Seite 2334 f

"Heidelberger Kommentar zum Wettbewerbsrecht"